Ein Onlinespeicher eröffnet viele neue Möglichkeiten

Das Internet gehört heute zum alltäglichen Leben. Viele Menschen informieren sich über das Netz, lesen E-Mails und nutzen soziale Medien wie Facebook und Twitter. Ein anderes Phänomen ist, dass die Welt immer mobiler wird. Früher gab es nur Desktop-PCs, die zuhause aufgebaut wurden und dort stehen blieben. Heute hat fast jeder ein Smartphone, mit dem das Surfen im Internet überall und jederzeit möglich ist. In einer solchen Welt kann auch der Speicherplatz nicht mehr an einen Ort gebunden sein. Deswegen wird Onlinespeicher zunehmend beliebter. Doch nicht nur Menschen, die viel unterwegs sind, profitieren von der Möglichkeit, Daten online zu speichern.

Grundsätzlich ist es sinnvoll, Daten die überall genutzt werden sollen und das noch mit unterschiedlichen Geräten, zentral zu speichern. Eine Online-Festplatte ist die optimale Lösung, denn der Zugriff ist unabhängig vom Endgerät. Wichtige Daten für die Arbeit können ebenso gespeichert werden wie private Dokumente. Alle Dateien, die jederzeit verfügbar sein sollen, sind in einem Onlinespeicher bestens aufgehoben. Da die Download-Raten sowohl im Festnetz als auch in den Mobilnetzen mittlerweile sehr hoch sind, ist diese Form des Speichers absolut praxistauglich. Zudem sollte bedacht werden, dass die meisten Dateien und Dokumente nur relativ wenig Speicher benötigen. Große Dateien sind eher die Ausnahme.

Onlinespeicher

Eine andere Anwendungsmöglichkeit, die nicht nur für Privatanwender sehr interessant ist, ist die Sicherung von Dateien. Viele Computernutzer machen keine Backups und verlieren deswegen bei einem Hardwareschaden oder einem Anwenderfehler wichtige Daten. Dabei kann es sich z.B. um Familienfotos, Bewerbungsunterlagen oder auch um wichtige E-Mails handeln. Der Grund, dass viele Menschen auf Backups verzichten, ist die Umständlichkeit des klassischen Backupverfahrens. Mit einem Onlinespeicher ist es hingegen sehr leicht, ein Backup so zu automatisieren, dass es ganz ohne Aufwand funktioniert. Der Nutzer hat keinen Stress mit Backup-Laufwerken und kann sich trotzdem darauf verlassen, dass seine Daten sicher sind.

Ganz abgesehen davon würde ein klassisches Backup erfordern, dass das Backup-Medium in einen anderen Raum oder besser noch in einem Tresor gelagert würde. Das ist aber privat kaum machbar. Bei einem Onlinespeicher ist es hingegen so, dass die Daten an einem anderen Ort gesichert werden. Zudem sichert der Betreiber des Onlinespeichers ebenfalls die Daten, so dass de facto eine Mehrfachsicherung vorliegt. Die Kosten für einen Onlinespeicher sind relativ niedrig, so dass es keinen vernünftigen Grund gibt, auf diese Möglichkeit zu verzichten. Wer Daten mobil nutzen oder ein vernünftiges Backup machen möchte, kann sich nicht auf die heimische Festplatte verlassen.

Benutzeranmeldung

Random Bild

Blu-ray

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 2 Gäste online.
Impressum   :   Kontakt